Schockierende Polizeifotos: Gigantisches Waffenarsenal auch für Islamisten in Europa

Schockierende Polizeifotos:

Gigantisches Waffenarsenal auch für Islamisten in Europa


Radikalislamistische Jihadisten legen offenbar gigantische Waffenlager in Europa an – auch mit Kriegswaffen.

Bereits im Januar diesen Jahres kam es zu einer europaweiten Aktion der Sicherheitskräfte gegen illegalen Waffenhandel, der offenbar auch  Jihadisten bedienten, u.a. wurden Flugabwehrraketen, Haubitzen, Granaten und Maschienengewehre beschlagnahmt wurden, die für jihadistische Gruppen butzen - so soll eine Schußwaffe aus dem Arsenal bei einem Terroranschlag in Belgien verwendet worden sein. Insgesamt sollen mehr als 10.000 Waffen entdeckt und sichergestellt worden sein.

 

Laut der britischen Tageszeitung "The Sun" sollen  Personen versucht haben, die von der Zeitung als "Jihad-Tools" bezeichneten Waffen für islamistische Terrorzellen zu sichern. Entsprechende Interessenten seien Jihadisten in Spanien, Frankreich und Belgien gewesen. Nach Auskunft von Sicherheitsexperten, waren die Waffen nicht nur zum Einsatz auf dem Boden geeignet, sondern auch um beispielsweise Passagierflugzeuge abzuschießen.  

 

 

irl - Foto oben: Waffenfund (Foto: Europol)

 

Weitere von Europol veröffentlichte Fotos der Waffenfunde

 

 

 


Mittwoch, 23 August 2017





Was ist "schockiernd" an den Bildern? die Flinten und Granaten sind doch hübsch sortiert und katalogisiert. ☺

@1steve Mein lieber Steve, schockierend ist die übliche "Dunkelziffer", na klingelts?

@pp: moinpp. ach was!! ☺☺

Ich kann mich nicht erinnern das die deutschen "Qualitätsmedien" über diesen Waffenfund berichtet haben. Woher kamen die Millionen für diese Waffen? Viele Islamisten können aufgrund fehlender Papiere nicht aus D abgeschoben werden und diese Gefährder laufen frei herum und werden dazu noch gut vom Staat alimentiert. Einfach nur irre was in D und Europa abläuft.

@4bert: Mein lieber Bert....Solche News könnten weite Teile der Bevölkerung verunsichern. Igitt, und außerdem stehen in DE die "Wahlen" vor der Tür...Dein Erni...☺

Was ist das Problem? Die deutschen Wähler haben doch genau DAS gewählt! Jetzt sollen sie doch die Kugeln fressen, die sie sich gewünscht haben. Jetzt heißt es als Wähler die Verantwortung tragen und sich aufs große Sterben vorzubereiten. Dank jahrzehntelanger Durchpazifizierung der Gesellschaft, sterben immerhin genau die Richtigen: "Gewaltistböse-Neoliberal-Links-grün-Öko-Faischisten-Staatszersetzer" ...also 80-90% des Mainstream. ICH FINDE DAS GUT! :-) Denn ich habe ein Gerechtigkeitsempfinden und das sagt: Gib ihnen einfach was sie sich wünschen!

@6Hans:....wie wir ihn kennen und schätzen. ☺ Um mal aus @Skull`s Wortschatz zu zitieren: Ich kann @6 nur dittoieren. ☺☺

Aber jeder Schweizer der Militärdienst leistet bzw. geleistet hat, behält seine Waffe (Sturmgewehr)als persönliches Eigentum zu Hause und zwar lebenslänglich ! Dies ist seit bald 200 Jahren Tradition, und wurde von Allen respektiert !! Nun soll dies dank EU-Verordnung (Schweiz ist nicht EU-Mitglied NotaBene) aufgegeben und verboten werden !!! Terrorgefahr wird uns erzählt !! Ich darf annehmen dass obiges Waffenlager sicher der EU-Verordnung entspricht, d.h. alle Waffen registriert sind oder es sind sicherlich unbrauchbare Deko-Waffen ?? Für wie blöd hält man uns eigentlich ???

@ALLE:
Wieso bekomme ich haOlam erst um 19:59 und Steve (owyagoen´ y´ol´bahsted ☺) kritzelt schon um 11:56 irgendwas als Kommentar?
Ansonsten muß ich den Artikel (bzw die Schlagzeile) so, wie folgend, kommentieren:
Zeigt der bayerische bewaffnete Eisenbahnangestellte ganz stolz auf seine Werkzeuge: "Das sind ma Schienen-Gewehre!" DÄH!!!
Shalom
☠︎ SKULL ☠︎   Atheist Aussie "JUDENFREUND" (♥✡︎) living in surviving the Krautliphate - FIGJAM!

 

 

Hi Skull, der tägliche Newsletter wird um ca. 20 Uhr automatisch verschikt - die Artikel werden aber im Laufe des Tages online gestellt. Der Newsletter ist also der Überblick, über die tagsüber online gestellten Artikel. Anm. Red.



@9Skull Moin Skull, könnte an der Gesichtserkennung liegen.

@8 Geht schon aus Ihrer Anmerkung hervor "NotHabende", und ist die Not auch noch so groß....

Passt irgendwie. Die Tagesschau deliriert "Gute Noten für Integration", und wer hats erfunden? Na Bertelsmann ☺☺ Zur allgemeinen Erbauung hier der Link: https://www.tagesschau.de/inland/integration-studie-101.html

@haOlam: Danke für die Auskunft.
@10pp: G´day, alter Schwede, sorry, Deutscher ☺. Ich beantworte Dein Kommentar mit einem zärtlich in Dein Ohr gesäuseltes
"KLUGSCHEI--ER!!!" ☺ ☺ ☺
Shalömmikens
☠︎ SKULL ☠︎   Atheist Aussie "JUDENFREUND" (♥✡︎) living in surviving the Krautliphate - FIGJAM!

@SKULL: Bitte spammen Sie hier nicht die Artikel zu. Sie haben auch schon so sonst immer inhaltlich wenig mit Substanz zu sagen, außer Spam. Was haben Sie überhaupt zu sagen, außer Selbstdarstellung? @STEVE: Die Tagesschau würde auch erst über die Waffenlager was bringen, wenn Bertelsmann eine Studie dazu gemacht hätte. Der Schwanz wedelt ja nicht mit dem Hund. ;-) @Pietitou: Das ist hochinteressant. Ist die Sache nicht schon ein paar Jahre alt oder gibts aktuell ne Neuauflage? Grundsätzlich ist die Absicht der Entwaffnung bzw. Wehrlosmachung allein durch die üblichen Verdächtigen total durchschaubar. Hoffen Sie das sich das nie ändert, sonst geht es den Weg Europas. Und immer schön weiter Trainineren, gegen Flüchtlingswellen... die von (dümmlichen) Bio-Deutschen (die vor den gerechten Konsiquenzen ihrer eigenen demokratischen Wahl davonlaufen). Mein Tipp an Sie als Schweizer ;-)

Es is noch wichtiger zu wißen was NICHT gefunden worden ist. Schade, das niemand das weißt. Aber dort steckt das Gefahr, nicht in diesen kategorischen aufgeteilte Waffenarsenaal.

@15jackvanderveen: Da haben Sie recht. Das Zuschaustellen dient mehr oder weniger als Beruhigungspille. Unter den Motto: `Wir haben alles im Griff´