Berlin - Jerusalem auf dem Motorrad

Berlin - Jerusalem auf dem Motorrad


Einen nicht alltäglichen Anblick gab es am Dienstag im Hof der Botschaft zu bestaunen:

Drei schwere Motorräder und ein Trike standen stellvertretend für eine Gruppe Motorradfahrer, die unter dem Motto „Ride4Soldiarity mit Israel und gegen Antisemitismus“ von Berlin aus nach Jerusalem zur Eröffnung der 20. Makkabiade aufbrachen.

Zeitgleich machte sich in London eine weitere Gruppe ebenfalls auf den Weg in die israelische Hauptstadt. Organisiert wurde die Fahrt von Leonid Rosenthal. Botschafter Yakov Hadas-Handelsman verabschiedete die Biker und wünschte eine sichere Fahrt und „vor allem gutes Wetter“.

 

Ein Grußwort sprach auch Volker Beck, der Vorsitzende der deutsch-israelischen Parlamentariergruppe im Bundestag. Der Leiter der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit an der Botschaft, Rogel Rachman, überreichte den Fahrern eine Israelfahne, Mike Dellberg, Mitglied im Vorstand von Makkabi Deutschland, eine Makkabi-Fahne. Die Veranstaltung wurde auf unserer Facebook-Seite live übertragen.

Wer den Fahrern folgen will, diese Seite, kann dies hier tun. Ein Interview mit Leonid Rosenthal gibt es hier.

 

 

 

Foto: Botschafter Hadas-Handelsman, Volker Beck und Leonid Rosental im Hof der Botschaft (Foto: Botschaft)


Sonntag, 18 Juni 2017