Der WDR stellt sein Versagen zur Diskussion

Der WDR stellt sein Versagen zur Diskussion


Von Henryk M. Broder

Ein Shitstorm bringt den WDR dazu, eine Produktion zu zeigen, die der kölsche Sender nicht zeigen wollte. Die Begründung ist ebenso bösartig wie verlogen. Man wolle damit auch die handwerklichen Mängel der Doku zeigen, sagt der Intendant. Und hinterher gibt’s eine Diskussion bei Maischberger, der bewährten Fakten-Checkerin des Hauses.

 

 


Samstag, 17 Juni 2017





"...trotz ihrer handwerklichen Mängel."....Warum hat der Teufel seine Großmutter erschlagen? Weil er keine Ausreden mehr wusste!