Jetzt neu: Modulare Ausstellung zur Geschichte Israels zum Selbstdruck

Jetzt neu: Modulare Ausstellung zur Geschichte Israels zum Selbstdruck


Die Abteilung Öffentlichkeitsarbeit der Botschaft hat eine modulare Ausstellung produziert, die ausführliche Informationen zur jüdischen, zionistischen und israelischen Geschichte von Erez Israel bietet

Die Ausstellung wurde gestern Abend beim Empfang zum Unabhängigkeitstag erstmals in Teilen präsentiert.

Die Ausstellung beleuchtet die Facetten von der biblischen Geschichte bis zum heutigen Israel, einschließlich der aktuellen Jahrestage des Jahres 2017, in dem sich der Erste Zionistenkongress  

(1897), die Balfour-Deklaration (1917), der UN-Teilungsplan (1947), die Wiedervereinigung Jerusalems (1967) und der Beginn des Friedensprozesses (1977) jähren, geht auf verschiedene kontroverse Themen intensiver ein und.

Die Ausstellung ist modular konzipiert. Derzeit besteht sie aus 10 Modulen mit 31 Tafeln.

Die Ausstellung wird stetig um zusätzliche Module erweitert, die Israel und seine Rolle in der Region und Weltgemeinschaft genauer betrachten.

Es handelt sich um eine Ready2print-Ausstellung, die Interessierte von der Botschaft als Druckdatei erhalten, sich die Tafeln selbst zusammenstellen können, und anschließend selbst als DIN A 1 Poster bis hin zu DIN A 0 – Forexplatten selbst produzieren.

Es empfiehlt sich, diese Ausstellung in einzelnen Modulen, je nach Themenschwerpunkt, zu nutzen oder mit anderen Ausstellungen zu kombinieren.

Jedem interessierten Veranstalter bieten wir eine individuelle Beratung an, die sich an Zeitrahmen, Ausstellungsort, Zielgruppe und Themenschwerpunkt sowie Kombinierungsmöglichkeiten mit weiteren Themenausstellungen orientiert.

Bei Interesse zu dieser und weiteren Ready2print-Themen-Ausstellungen, die ebenfalls mit unseren Modulen kombiniert werden können, besuchen Sie bitte unsere Internetseite.

 

  

 

Foto: Tafeln der Ausstellung (Foto: Botschaft)


Mittwoch, 31 Mai 2017