Angeblicher `Frauenmarsch´ gegen Trump in Washington: Organisatorin mit Verbindungen zur Hamas?

Angeblicher `Frauenmarsch´ gegen Trump in Washington:

Organisatorin mit Verbindungen zur Hamas?


Einen Tag nachdem in Washington laut Medienberichten zwischen 800.000 und 1.000.000 Amerikaner an der Vereidigung von Donald J. Trump teilnahmen, fand in der US-Hauptstadt ein Frauenmarsch gegen Trump statt mit wesentlich weniger Teilnehmern. Jetzt wurden Details ber das Organisationsteams dieses Frauenmarsches bekannt, die Fragen aufwerfen.

Wie der Reporter Chuck Ross für „Daily Called“ berichtet, soll eine der Organisatorinnen des sogenannten „Frauenmarsches“ fragwürdige Kontakte zu Personen in Verbindung mit der islamistischen Terrororganisation Hamas haben.

 

Linda Sarsour, eine der Organisatorinnen hinter dem angeblichen „Frauen-Marsch“ am Samstag in Washington, war bicht nur Teilnehmerin eines fragwürdigen „Muslim-Kongress“ in Chicago, sondern posierte dort für Fotografen auch zusammen mit einem „Aktivisten“, der wegen des Vorwurfs der Finanzierung der Terrororganisation Hamas Gegenstand gerichtlicher Ermittlungen ist. Bei dem mutmaßlichen Islamisten handelt es um Salah Sarsour, einem Mitglied der Islamischen Gesellschaft von Milwaukee. Laut Medienberichten soll der islamistische Funktionär bis in die 1990er Jahre in Israel wegen Terrorverbindungen inhaftiert gewesen sein.

 

 

Itay R. Livna - Foto: Salah Sarsour (li.) mit Linda Sarsour (re.) bei der islamistischen MAS-ICNA convention. (Foto: Facebook Screenshot)


Sonntag, 22 Januar 2017






wenn der platz fr 1 Millionen ist er aber offensichtlich wenn berhaupt zur hlfte gefllt sind. Sind die restlichen Geister die der Amtseinfhrung beiwohnen?

Na, hat sich hier jemand zu weit aus dem Fenster gelehnt? Madonna: "I Have Thought An Awful Lot About Blowing Up The White House" Link: http://www.dailywire.com/news/12645/madonna-womensmarch-i-have-thought-awful-lot-about-amanda-prestigiacomo

Und hier auch gleich der Sponsor des "Frauenmarsch"....http://nytlive.nytimes.com/womenintheworld/2017/01/20/billionaire-george-soros-has-ties-to-more-than-50-partners-of-the-womens-march-on-washington/

Beim Ablauf des Geschehens muss man sich keine Gedanken machen, das luft wie in den anderen Lndern in denen die Wahlen anders ausgingen als es unsere Medien wollten (Ungarn, Polen, England). Wenn allerdings die Moslems mitwirken, dann fragt man sich, warum haben die eigentlich nicht bei Obama so einen Spuk arrangiert? Und ber unsere Qualittsmedien muss man sich wirklich keine Gedanken machen, die machen so lange weiter bis sie auf dem 10m-Brett vorne stehen und merken, unten ist kein Wasser drin.

Zu @2: Dsengang bei M.: "Ich habs nicht so gemeint"....Link: http://www.dailymail.co.uk/news/article-4146366/I-spoke-metaphor-Madonna-clarifies-Saturday-s-speech.html#ixzz4WYnJMmH1....PS: Da wir gerade bei "Knstlern" sind: Gibs noch Schauspieler in Hollywood? Ne Menge wollte doch im Falle eines Trumsieges auswandern?

Noch mal was zu Knstlern. Hier einer bei dem auf polit. Ebene schon immer alles zu spt war/ist: "Roger Waters protestiert mit neuen Pigs gegen Donald Trump" Link: https://www.rollingstone.de/roger-waters-protestiert-mit-neuen-pigs-gegen-donald-trump-1187647/....Und hier einer der wenigstens noch nicht alles verkokst hat: "Brian Eno: Trump und der Brexit sind der Arschtritt, den wir alle brauchen" Link: https://www.rollingstone.de/brian-eno-trump-und-der-brexit-sind-genau-der-arschtritt-den-wir-alle-brauchen-1188033/....Tja, olle Brian wusste schon warum er sich weiland von Roxy Music verabschiedet hat....☺

@6 steve Moin Steve, wer zu spt kommt, den bestraft das Leben, scheint bei den "Knstlern" wohl der Fall zu sein, hoffen wir dass nicht alle Politiker in dieses Fach passen.