Israelischer `Medizin-Clown´ bringt Freude zu Kindern in Nepal

Israelischer `Medizin-Clown´ bringt Freude zu Kindern in Nepal




Ein Arzt im strengen, herkömmlichen Sinn ist er nicht. Aber wenn Lachen wirklich die beste Medizin ist, dann ist er ein überaus erfolgreicher Arzt. Der 36-jährige Israeli David Barashi, so sein bürgerlicher Name, ist als Clown Dush in Nepal unterwegs und unterstützt Ärzte und Krankenschwestern bei ihrer Arbeit, indem er Kinder in Krankenhäusern und Ambulanzen besucht und zumindest für eine kurze Zeit Lachen auf ihre Lippen und Freude in ihre Augen zaubert. Seit nunmehr 10 Jahren ist er als "medizinischer Clown" unterwegs, um insbesondere Kindern bei der Genesung zu helfen. "Wir alle müssen das Kind in uns sehen und sehen, wieviel Freude und Kraft uns ein Clown bringen kann", sagt er. Und: "Wenn ich im Krankenhaus bei den Kindern bin, sehe ich nicht nur den Patienten und die Schmerzen, sondern ich sehe auch das, was das Kind sein will, und will ihm helfen, seinen Wunsch zu realisieren." Und Barashi weiß wovon er redet, immerhin hat er einen Abschluß in "medizinischer Clowneri" der Universität Haife in der Tasche. An der Universität Haife werden gezielt weitere Studierende ausgebildet und auf die Arbeit als "medizinische Clowns" vorbereitet - nicht nur für Nepal, sondern auch für Israel und viele andere Länder der Welt.

 

Foto: Screen INN TV


Mittwoch, 26 Dezember 2012